Exzellenzinitiative

Erfolge in Baden-Württemberg

Exzellenzinitative

  • GRID KIT, Foto: Forschungszentrum Karlsruhe

Baden-Württemberg ist das erfolgreichste Land in der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern.  Im laufenden Programmzeitraum (2012-2017) fließen Fördermittel von insgesamt 571 Mio. Euro an die baden-württembergischen Universitäten. Das Land selbst bringt davon ein Viertel als Sitzlandanteil auf. Um die Wirkungen der Exzellenzinitiative nachhaltig zu sichern, stellt die baden-württembergische Landesregierung auch nach 2017 Haushaltsmittel im Umfang des bisherigen Landesanteils dauerhaft zur Verfügung.

Mit den Universitäten Heidelberg, Konstanz und Tübingen befinden sich drei der bundesweit insgesamt elf Exzellenzuniversitäten in Baden-Württemberg. Die Universität Heidelberg schlägt mit ihrem Zukunftskonzept eine Brücke zwischen Tradition und "Zukunft einer Volluniversität". Dabei steht die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Disziplinen und die Ausweitung strategischer Allianzen mit dem außeruniversitären Forschungsbereich im Zentrum. Die Universität Konstanz möchte mit ihrem "Modell Konstanz" eine Kultur der Kreativität ermöglichen und die internationale Attraktivität für junge Spitzenforscherinnen und -forscher steigern. Unter dem Motto "Research - Relevance - Responsibility" möchte die Universität Tübingen ihre Kernkompetenzen in der Grundlagenforschung noch stärker durch anwendungsorientierte Aspekte ergänzen und sich Zukunftsthemen und aktuellen gesellschaftlichen Problemstellungen zuwenden.

22 der bundesweit insgesamt 99 bewilligten Anträge in der Exzellenzinitiative II entfallen auf baden-württembergische Universitäten, und zwar zwölf der insgesamt 45 Graduiertenschulen, sieben der 43 Exzellenzcluster und drei der insgesamt elf Zukunftskonzepte.

Auf Betreiben Baden-Württembergs ist es gelungen, dass bei der Förderung der ausgewählten Projekte auch die dafür notwendige Infrastruktur (Geräte, Räume, z.T. Personal) mit berücksichtigt wird. Dieser Einstieg in die Vollkostenförderung der Forschung leitet einen Paradigmenwechsel ein hin zu einem Fördersystem, wie es in den USA und Großbritannien besteht. Dies ist notwendig für das Land, um den Anschluss an die internationale Spitzenforschung zu halten.

Eine Übersicht über alle im Rahmen der Exzellenzinitiative II geförderten Projekte in Baden-Württemberg finden Sie nebenstehend als PDF-Datei.


Weitere Informationen

Rede von Ministerin Bauer anlässlich der Konferenz "Exzellenz 2017plus" am 28.09.2015 in Stuttgart[PDF 201 KB]

Fußleiste