Gesellschaftliche Teilhabe

Kulturelle Bildung

Aktion Junges Schloss, LMW, Foto: Christoph Düpper

Die Förderung kultureller Bildung zielt darauf ab, allen Menschen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft den Zugang zu Kunst und Kultur zu verschaffen. Deshalb sollen alle Bürgerinnen und Bürger die Chance haben, Kulturangebote zu nutzen und selbst das kulturelle Leben mitzugestalten.

Der Landtag hat für eine offensive kulturelle Teilhabe im Doppelhaushalt 2020/21 zusätzliche Mittel beschlossen. Für Maßnahmen der kulturellen Teilhabe, insbesondere der kulturellen Bildung und der Interkultur, stehen insgesamt rund 6,5 Millionen Euro bereit. Diese Maßnahmen umfassen die unterschiedlichsten Themenfelder wie Theater, Musik, Literatur, Festivals, Museen, Tanz, Privattheater und berücksichtigt Standorte in ländlichen Räumen und verschiedenste Zielgruppen.

Verstärkt wird dies durch die Gründung des Kompetenzzentrums für kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg, wofür rund 6 Millionen Euro vorgesehen sind. Das Kompetenzzentrum wird im April 2021 seinen Betrieb aufnehmen und soll in seiner Kernaufgabe Strukturen der kulturellen Teilhabe entwickeln und nachhaltig stärken. Es wird als zentrale Einrichtung für Beratungs- und Qualifizierungsleistungen und Vernetzung im gesamtem Themenspektrum der kulturellen Teilhabe für Kunst und Kulturakteure in Baden-Württemberg agieren.

Publikation: Empfehlungen zur Kulturellen Bildung