Pressemitteilung

Kunst
  • 27.02.2014

Stipendien für Studienaufenthalte 2015 an der Cité Internationale des Arts vergeben

Sieben Künstlerinnen und Künstler aus Baden-Württemberg erhalten vom Land ein jeweils sechsmonatiges Stipendium für einen Aufenthalt an der renommierten Pariser Cité Internationale des Arts im kommenden Jahr. Dies gab Kunststaatssekretär Jürgen Walter bekannt.

Folgende Künstlerinnen und Künstler wurden von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt (alphabetische Reihenfolge):

  • Beck, Manuela, Stuttgart
  • Braun, Björn, Karlsruhe
  • Braun, Jens, Stuttgart
  • Feifel, Helen, Karlsruhe
  • Geiger, Thomas, Hausen im Wiesental
  • Gelbke, Jörg-Peter, Karlsruhe
  • Reiber, Rudolf, Stuttgart

„Mit den Stipendien wollen wir vorrangig begabte jüngere Künstlerinnen und Künstler, die in ihrer künstlerischen Entwicklung noch offen sind, unterstützen. Die Kunstszene von Paris kann hierfür wichtige Impulse geben“, so Staatssekretär Jürgen Walter. Ein weiteres Landesstipendium für 2015 werde in Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude und weiteren Partnern in Baden-Württemberg und Paris als Pilotstipendium vergeben. Eine Entscheidung hierüber werde im 2. Quartal getroffen.

Der Aufenthalt an einem der begehrtesten Studienorte der europäischen Kulturmetropolen beträgt sechs Monate. Das Land verfügt an der Cité Internationale des Arts in Paris über vier Ateliers. Neben freier Unterkunft und Arbeitsraum wird eine monatliche Unterstützung von 1.500 Euro einschließlich Reise-, Transport- und Materialkosten zur Verfügung gestellt.

Die jährlich neu berufene, unabhängige Jury bestand aus folgenden Personen (alphabetische Reihenfolge):

  • Dr. Sven Beckstette (Kunstmuseum Stuttgart)
  • Prof. Helmut Dorner (Staatliche Akademie der Bildenden Künste
             Karlsruhe)
  • Direktorin Iris Dressler (Württembergischer Kunstverein Stuttgart)
  • Dr. Alexander Eiling (Staatliche Kunsthalle Karlsruhe)
  • Carolin Jörg, Stuttgart (Stipendiatin des Landes BW 2011/12)
  • Rektorin Petra von Olschowski (Staatliche Akademie der         Bildenden Künste Stuttgart /Jury-Vorsitz)
  • Prof. Werner Pokorny (Hans-Thoma-Preisträger 2013)

Die Cité Internationale des Arts wurde 1965 als Stiftung gegründet und hat seither über 18.000 Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten geboten. Die mitten im Stadtzentrum angesiedelten 300 Studios bieten Raum zu künstlerischer Arbeit in einem anregenden kreativen Umfeld, in unmittelbarer Nähe zu wichtigen Museen und Galerien. Ausstellungen und Konzerte sind wichtige Bestandteile des breit gefächerten Veranstaltungsangebots und bieten Gelegenheit zu Interaktion und Kooperation.

Cité International de Paris


Quelle

Das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste