Hochschulen im Ausland und Baden-Württemberg

Internationale Verbindung

Baden-Württembergs Verbindung zu ausländischen Hochschulen mit Deutschlandbezug

  • Foto: Andrássy Universität Budapest

Die German University Cairo (GUC) ist eine private ägyptische Universität mit den Schwerpunkten Ingenieurwissenschaften, angewandte Naturwissenschaften und technisch orientiertes Management. Die von ägyptischen Investoren finanzierte Privatuniversität startete im Oktober 2003 ihren Lehrbetrieb. Anfang 2013 waren rund 9.500 Studierende an der GUC immatrikuliert. Die Einrichtung erhält Unterstützung unter anderem durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Das Land Baden-Württemberg leistet keine institutionelle Unterstützung und ist auch nicht in den Gremien der GUC vertreten. Das Wissenschaftsministerium fördert aber im Rahmen seiner Unterstützung des internationalen Austauschs die Mobilität von Studierenden und Wissenschaftler/innen zwischen der GUC und Baden-Württemberg. Unter anderem werden interkulturelle Trainings gefördert.

Die Vietnamese German University (VGU) in Ho-Chi-Minh-Stadt ist die erste staatliche Hochschule mit ausländischer Beteiligung in Vietnam. Die VGU wurde im September 2008 eröffnet, sie zählt heute rund 750 Studierende. Unterstützer auf deutscher Seite sind das Land Hessen und der Bund. Eine Mitfinanzierung durch Baden-Württemberg ist im Jahr 2014 ausgelaufen. Zur Unterstützung der VGU mit Lehr- und Forschungsangeboten wurde im Februar 2009 im Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Bonn ein gemeinnütziger Konsortialverein gegründet. Über 30 Hochschulen traten ihm bei.

Baden-württembergische Hochschulen sind außerdem an weiteren Hochschulprojekten im Ausland beteiligt, darunter das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) in Shanghai,  die German Jordanian University (GJU) und die Türkisch-Deutsche Universität (TDU).


Fußleiste