Landesstrategie

„Digitale Lehre@2025“

Symbolbild

Die Landesstrategie „Digitale Lehre@BW 2025“ verfolgt das Ziel, kooperative, strukturbildende und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Vorhaben in den von den Hochschulakteuren als relevant identifizierten Themenfeldern zusammenzutragen und umzusetzen.

Am 8. September 2020 fand ein Web-Seminar mit Frau Ministerin, Rektoratsvertretungen sowie Studierendenvertreter:innen zu den Eindrücken und Erfahrungen mit dem digitalen Sommersemester 2020 und einem ersten Blick auf die Anforderungen für das Wintersemester 2020/2021 statt, in dem folgende Handlungsfelder identifiziert wurden:

  • Infrastruktur (Technik und Tools)
  • Qualität und Didaktik der Lehre
  • Rechtliche FragenSoziale Fragen / soziale Unterstützung

Die Handlungsfelder bedürfen einer weiteren Ausarbeitung und werden im Rahmen des Dialogprozesses „Zukunftslabor Hochschulen in der digitalen Welt“ durch entsprechende Themenfelder begleitet. Die hier entwickelten Vorhaben sollen anschließend im Rahmen der Landesstrategie „Digitale Lehre@BW2025“ umgesetzt werden.

Neben den noch auszuarbeitenden Handlungsfeldern konnten bereits folgende aus bisherigen Dialogformaten abgeleitete, infrastrukturelle Vorhaben im Rahmen der Landesstrategie gestartet werden:

  • bwILIAS: Vorhaben zur kooperativen Weiterentwicklung des Open Source Lernmanagementsystems (LMS) ILIAS durch die Universitäten Stuttgart, Freiburg und Hohenheim (LMS als unverzichtbare Basis für die digitale Lehre an Hochschulen).
  • ZOERR: Weiterführung und Sicherung der Infrastruktur des Zentralen Open Educational Resources Repository (ZOERR) in Tübingen auf Projektbasis, um Lehrende bei der Erstellung von Online-Lehrangeboten zu unterstützen.