Förderlinie 3 "Gründungskultur"


Förderlinie 3 "Gründungskultur"

  • Markus Wagner

    13

  • Foto: MWK

    Erster Termin Start Up Stories mit der Universität und der Hochschule Mannheim

    23

  • Foto: MWK

    Erster Termin Start Up Stories mit der Universität und der Hochschule Mannheim

    33

Seit der Jahrtausendwende und dem Boom der New Economy haben insbesondere die Universitäten die Neugründungen von Unternehmen befördert: Mehr als vier von fünf Gründungen gehen seitdem auf Initiativen von Hochschulabsolventen zurück.

Mit diesem Wissen über die Innovationskraft der Hochschulen im Blick, hat das Wissenschaftsministerium 2016 erstmals ein Förderprogramm zur „Gründungskultur in Studium und Lehre“ aufgelegt. Dieses wurde in einer 2. Tranche ab 2019 ergänzt. Die dabei geförderten Projekte bieten Freiräume zum Experimentieren, Erforschen, Anwenden, zum Erfahrungen sammeln an. Es geht darum, jungen Menschen Mut zu machen, Neues zu wagen. Diese Impulse wollen wir ab dem 1. Semester des Studiums fördern und in die Lehre integrieren.

Gründungskultur an Hochschulen, das bedeutet nicht mehr, und nicht weniger, als einen Kulturwandel in der Lehre einzuleiten. Denn es ist erwiesen, dass die Bildung von Netzwerken und das Arbeiten in Teams grundlegende Fertigkeiten erfolgreicher Unternehmer sind. So gelingt es den Landeshochschulen auf beeindruckende Weise über die Gründungskulturprojekte, für die das Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg von 2016 bis 2020 in 23 Projekten und über ergänzende Maßnahmen nahezu 15 Millionen Euro verausgaben wird, einen neuen Geist an die Hochschulen zu bringen. Neben kreativen Arbeitsräumen werden auch innovative Lehrformate kreiert, Wissen über erfolgreiche neue Maßnahmen unter den Hochschulen ausgetauscht und internationale Partner zur Weiterentwicklung der Gründungskultur gesucht und gefunden.

Neugierig? Dann informieren Sie sich bei den Landeshochschulen zu Ihren Fördermaßnahmen im Gründungsbereich!