Hochschulen für angewandte Wissenschaften

Hochschule Aalen
Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Hochschule Biberach
Hochschule Esslingen
Hochschule Furtwangen
Hochschule Heilbronn
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft
Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl
Hochschule Konstanz - Technik, Wirtschaft und Gestaltung
Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg
Hochschule Mannheim
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg
Hochschule Pforzheim - Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht
Hochschule Ravensburg-Weingarten
Hochschule Reutlingen
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd
Hochschule der Medien Stuttgart
Hochschule für Technik Stuttgart
Technische Hochschule Ulm

Als Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW; früher Fachhochschulen) stehen in Baden-Württemberg in ganz besonderer Weise für die Verbindung von Wissenschaft und Praxiserfahrung. Die Hochschulen bieten anspruchsvolle und zukunftsträchtige Studiengänge an und stellen eine wichtige Infrastruktureinrichtung für die jeweilige Region dar. 

Die 23 Hochschulen für angewandte Wissenschaften des Landes, davon vier verwaltungsinterne Hochschulen, bilden ein flächendeckendes Netz von Einrichtungen, die wichtige wirtschafts- und strukturpolitische Funktionen in ihrer Region wahrnehmen. Sie bilden nicht nur vor Ort in Kooperation mit der Wirtschaft qualifizierte Arbeitskräfte aus, sondern stellen ihre personellen und apparativen Ressourcen zugleich für den Wissens- und Technologietransfer zur Verfügung.

Die HAW ermöglichen Studierenden eine anwendungsorientierte wissenschaftliche Ausbildung in den Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften, Agrar- und Forst- und Ernährungswissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Gesundheitswesen, Gesellschafts- und Sozial-, Sprach- und Kulturwissenschaften, Gestaltung/Design, Medien- und Informationswesen.