Musik

Jazz in Baden-Württemberg

jazzahead 2019 in Bremen

In Baden-Württemberg hat Jazz eine lange Tradition. Mittlerweile ist das Land zu einer internationalen Größe im Jazzbusiness herangewachsen. Weit mehr als 50 Jazzclubs sind als kulturelle Zentren aus dem Nachtleben nicht mehr wegzudenken. Die Festivals ziehen jedes Jahr tausende Besucherinnen und Besucher an. Weltbekannte Tonstudios sind in der Region beheimatet.

Förderung des Jazz

Freiheit ist eines der Leitmotive in der internationalen Gemeinschaft der Jazzliebhaber. Um diesen Impuls zu stärken, ist es unser Anliegen, den Jazzmusikerinnen und Jazzmusikern im Land bestmögliche Arbeitsbedingungen zu geben. Besondern Wert legen wir dabei auf die Nachwuchsförderung, die Unterstützung von professionellen Musikerinnen und Musikern sowie auf die Förderung von Festivals und Trägervereinen:

Neben dem jährlich vergebenen und mit 15.000 Euro dotierten Landesjazzpreis für Musikerinnen und Musiker bis 35 Jahren werden jüngere Talente in Baden-Württemberg durch den Wettbewerb Jugend jazzt sowie das Jugend-Jazzorchester, unter Leitung von Professor Rainer Tempel, gefördert. Zur jugendmusikalischen Spitzenförderung gehört seit 2014 auch das Format „Jazzjuniors“, das sich an die Altersgruppe zwischen 13 und 16 Jahren richtet und unter der Verantwortung von Peter Lehel, Dozent an der Musikhochschule Karlsruhe, steht.

Im Jahr 2015 wurde die Kategorie Sonderpreis für das Lebenswerk des Landesjazzpreises initiiert. Der Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, wird von Lotto Baden-Württemberg und der L-Bank unterstützt. Die bisherigen Preisträger waren der Stuttgarter Bassist Eberhard Weber (2015), der Pianist und Komponist Wolfgang Dauner (2016), der Trompeter, Flügelhornist und Komponist Herbert Joos (2017) sowie der Saxofonist, Klarinettist und Komponist Professor Bernd Konrad (2018). Der Jazzpreis 2020 für das Lebenswerk geht an die Vokalistin Lauren Newton.

Uns ist es besonders wichtig, neue Generationen von Musikerinnen und Musikern für den Jazz zu begeistern und ihre Karriere aktiv mitzugestalten. Um Jazzerinnen und Jazzer noch besser zu ermöglichen ihrer Leidenschaft nachzugehen, werden diese auch darin gefördert, ihre Musik zu exportieren und auf internationalen Festivals und Bühnen aufzutreten. Dafür gibt es ein neues Programm zur Förderung Konzerten außerhalb Baden-Württembergs - sowohl national als auch international.

Als Dachverband von Jazzclubs und Musikerinitiativen im Land kümmert sich der Jazzverband Baden-Württemberg e.V. unter der Leitung seines Vorsitzenden Eckhart Fischer in erster Linie darum, Jazzmusikerinnen und -musikern aus dem Südwesten zu mehr Auftrittsmöglichkeiten zu verhelfen. 40 Jazzclubs in Baden-Württemberg zählen zu seinen Mitgliedern. Das Land fördert Auftrittsmöglichkeiten in den Jazzclubs, zahlreiche große Festivals wie zum Beispiel die jazzopen in Stuttgart und Enjoy Jazz in der Metropolregion Rhein-Neckar und kleinere wie Jazztime Ravensburg, sowie das jährlich stattfindende Landesjazzfestival.

Professor Bernd Konrad
  • Auszeichnung

Jazz-Ehrenpreis für Bernd Konrad

Der Saxofonisten, Klarinettisten und Komponist Bernd Konrad erhält den mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis für das Lebenswerk 2018. Die Auszeichnung wurde am 28. März im Rahmen der Jazztage 2018 bei einem Preisträgerkonzert im Theaterhaus Stuttgart von Staatssekretärin Petra Olschowski überreicht.