Kunst und Kultur

Landespreis für Heimatforschung: Preisträgerinnen und Preisträger 2020

Simon Buchgeister, Sidonie Halbrock, Adelheid Prinz (Schülerpreis)
Simon Buchgeister, Sidonie Halbrock, Adelheid Prinz (Schülerpreis)
Max Ehrmann (Jugendförderpreis)
Max Ehrmann (Jugendförderpreis)
Max Ehrmann (Jugendförderpreis)
Max Ehrmann (Jugendförderpreis)
Andreas Udo Fitzel (2. Preis)
Andreas Udo Fitzel (2. Preis)
Andreas Udo Fitzel (2. Preis)
Andreas Udo Fitzel (2. Preis)
Geschichts-AG des Nicolaus-Kistner-Gymnasium (Schülerpreis)
Geschichts-AG des Nicolaus-Kistner-Gymnasium (Schülerpreis)
Aaron Horn (Jugendförderpreis)
Aaron Horn (Jugendförderpreis)
Aaron Horn (Jugendförderpreis)
Aaron Horn (Jugendförderpreis)
Dorothee Sahm-Stotz (1. Preis)
Dorothee Sahm-Stotz (1. Preis)
Dorothee Sahm-Stotz (1. Preis)
Dorothee Sahm-Stotz (1. Preis)
Folkmar Schiek (2. Preis)
Folkmar Schiek (2. Preis)
Folkmar Schiek (2. Preis)
Folkmar Schiek (2. Preis)

Der mit insgesamt 17.500 Euro dotierte Landespreis für Heimatforschung 2020 geht an sieben Autorinnen und Autoren beziehungsweise Autorenteams, die sich mit lokalgeschichtlichen Themen beschäftigen. In ihren ehrenamtlich erstellten Forschungsarbeiten haben die Preisträgerinnen und Preisträger Fragestellungen zur geschichtlichen Entwicklung in den Kommunen Bad Urach, Göppingen, Kernen, Kirchzarten, Mosbach, Obrigheim und Stuttgart-Vaihingen untersucht.

Fotos: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Zurück zur Übersicht