Media

Ministerin Theresia Bauer
Gründerkultur
  • 25.04.2017

Start Up Stories an der Universität Tübingen

  • Ministerin Theresia Bauer

    Ministerin Theresia Bauer 

  • Foto: G*UT - Gründen an der Uni Tübingen/Juliane Pohl

    Prof. Dr. Bernd Engler, Rektor der Universität Tübingen 

  • Foto: G*UT - Gründen an der Uni Tübingen/Juliane Pohl

    (v.l.n.r.) Ministerin Theresia Bauer mit den Mitdiskutanten Dr. Katharina Brandelik, Michael Wihlenda, Dr. Alexander Ecker, Dr. Florian von der Mülbe und Dr. Dr. Saskia Biskup 

  • Foto: G*UT - Gründen an der Uni Tübingen/Juliane Pohl

    Moderator Armin Himmelrath mit Ministerin Bauer und Dr. Katharina Brandelik 

  • Foto: G*UT - Gründen an der Uni Tübingen/Juliane Pohl

    Poster Session im Anschluss an die Diskussion 

  • Foto: G*UT - Gründen an der Uni Tübingen/Juliane Pohl

    Poster Session im Anschluss an die Diskussion 

  • Foto: G*UT - Gründen an der Uni Tübingen/Juliane Pohl

    Poster Session im Anschluss an die Diskussion 


Wissenschaftsministerin Theresia Bauer besuchte am 25. April die Universität Tübingen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Start Up Stories - Studierst Du noch oder gründest Du schon?". Gemeinsam mit Gründern diskutierte sie u.a. wie man es schafft den Gründergeist im Land zu befeuern. Die Universität Tübingen verfügt über ein Gründungsnetzwerk vor allem im Bereich der Lebenswissenschaften - die Übersetzung von Wissenschaft in Start Ups.  Strukturen wie die MedTech Start Up School oder auch die Social Innovation School unterstützen Studierende bei ihrer Gründungsidee. Tübingen zeigt, wie wissenschaftsgetriebene Startups etwa in der personalisierten Medizin wichtige Innovationen hervorbringen können.  Die 125 Interessierten konnten sich in der anschließenden Poster Session selbst von den Start Up Projekten überzeugen.

Zurück zur Übersicht

Fußleiste