Pressemitteilung

Auszeichnung
  • 15.06.2016

Landespreis für literarisch ambitionierte kleinere Verlage ausgeschrieben - Bewerbungsfrist: 22. Juli 2016

Staatssekretärin Petra Olschowski: „Als Kulturvermittler sind Verlage wichtig für eine offene und pluralistische Gesellschaft. Die Kleinverlage sind mit ihrem besonderen Profil aus unserer Verlagslandschaft nicht wegzudenken.“

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat den mit 12.500 Euro dotierten Landespreis für literarisch ambitionierte kleinere Verlage ausgeschrieben. „Die literarische Vielfalt in unserem Land wird ganz entscheidend durch die Kreativität der kleineren Verlage geprägt, die mit ihren verlegerischen Entscheidungen oft den gesellschaftlichen Entwicklungen voraus sind. Mit dem Preis würdigen wir die Leistungen von Verlegerinnen und Verlegern, die mit ihren kleinen und unabhängigen Betrieben anspruchsvolle Vorhaben realisieren“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski heute (15. Juni) in Stuttgart.

Bis zum 22. Juli können sich Verlage aus Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt Belletristik beim Ministerium bewerben. Der im Jahr 1996 ge­stiftete Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Über die Verleihung entscheidet eine unabhängige Jury, die vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg berufen wird. Ausgezeichnet wird das literarische Gesamt­programm.

In Baden-Württemberg sind rund 800 Verlage angesiedelt, darunter eine Vielzahl von Kleinverlagen mit einem Jahresumsatz bis zu 1 Mio. Euro. Preis­träger in den Vorjahren sind unter anderem der Derk Janßen Verlag Freiburg (2014), der persona verlag von Liselotte Buchholz Mannheim (2012), der konkursbuch Verlag Claudia Gehrke Tübingen (2010), der Verlag Urs Engeler Editor in Weil am Rhein (2008) und der EDrey-Verlag aus Gutach (2006).

Informationen für Bewerber

Der Preis ist mit 12.500 Euro dotiert. Er kann verliehen werden an Verlage mit einem Jahresumsatz von bis zu ca. 1 Mio. Euro, die ihren Sitz in Baden-Württemberg haben, und deren Schwerpunkt im Bereich der Belletristik liegt.Der formlosen Bewerbung sollen eine Selbstdarstellung, ein Verlagsprogramm, Unterlagen zu geplanten Projekten sowie eine Auswahl exemplarischer Bücher aus der Verlagsproduktion beigefügt werden. Auch Verlage, die im Ausschrei­bungszeitraum kein aktuelles literarisches Buchprojekt vorweisen können, kön­nen sich bewerben. Ein in den vergangenen 10 Jahren mit dem Preis prämierter Verlag kann nicht berücksichtigt werden. Bewerbungsschluss ist der 22. Juli 2016.

Der Ausschreibungstext ist im Internet unter http://www.mwk.baden-wuerttemberg.de/ausschreibungen abrufbar.


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Theresia Bauer

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Mehr

 

 

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste