Pressemitteilung

Forschung
  • 25.11.2013

Universität Freiburg: MWK finanziert FRIAS mit 3,8 Millionen Euro

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst unterstützt das neue Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) zunächst für drei Jahre mit insgesamt 3,8 Millionen Euro. „Das weiterentwickelte Konzept, das die Universität vorgelegt hat, ist in der Tiefe überzeugend und wird von allen Hochschulgremien gleichermaßen getragen“, sagte Ministerin Theresia Bauer.

Das FRIAS in seiner neuen Form bedeute einen echten Mehrwert für Baden-Württemberg, deshalb sei es nun an der Zeit, auch die notwendigen Mittel dafür bereitzustellen. Bauer sprach von einem wichtigen Signal der Verlässlichkeit für die Universität Freiburg. Gleichzeitig werden die Gespräche mit dem Bund über die weitere Finanzierung fortgesetzt.

„Wir sind hoch erfreut, dass wir das Ministerium mit unserem neuen Konzept überzeugen konnten. Wir sind zuversichtlich auch den Bund für eine Mitfinanzierung zu gewinnen“, meint Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität Freiburg.

Die Landesförderung wird für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2017 in Höhe von insgesamt 1.200.000 Euro jährlich gewährt - zuzüglich einer Übergangsfinanzierung für den Zeitraum vom 1. November 2014 bis 31. Dezember 2014 in Höhe von insgesamt 200.000 Euro. Die Förderzusage ist die entscheidende Voraussetzung zusammen mit eigenen Mitteln der Universität das Konzept umzusetzen. Das neue Direktorium wird nun durch die Gremien der Universität eingesetzt werden. Nach drei Jahren ist eine Evaluation des FRIAS vorgesehen.


Ministerium

Das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste