Kultur

Vertrag von Schlossfestspiel-Intendant Thomas Wördehoff verlängert

Der Aufsichtsrat der Ludwigsburger Schlossfestspiele – Internationale Festspiele Baden-Württemberg hat sich in einer Sondersitzung am 12. Juli 2013 nahezu einstimmig für eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Intendanten Thomas Wördehoff um drei Jahre bis Ende der Saison 2017 ausgesprochen.

Staatssekretär Walter: »Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, Thomas Wördehoff für weitere drei Jahre an die Schlossfestspiele zu binden. Unter der Leitung von Thomas Wördehoff haben sich die Internationalen Festspiele Baden-Württemberg in Ludwigsburg hervorragend entwickelt. Die progammatische Weiterentwicklung hat dazu beigetragen, dass die Schlossfestspiele inzwischen überregionale Beachtung und Wertschätzung erfahren. Sie haben sich damit zu einem Leuchtturm des Kulturlands Baden-Württemberg entwickelt.«

Der Aufsichtsratsvorsitzende Oberbürgermeister Werner Spec: »Ich begrüße das klare Bekenntnis des Intendanten Thomas Wördehoff, die Empfehlungen der Zukunftskommission engagiert und kompetent umzusetzen. Und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit bei der erfolgreichen Gestaltung und Entwicklung der Schlossfestspiele.«

Intendant Thomas Wördehoff hat im Vorfeld der Vertragsverlängerung angekündigt, in den kommenden Jahren, das regionale Profil der Schlossfestspiele verstärken und gleichzeitig die bundesweite Ausstrahlung noch weiter intensivieren zu wollen. Ein besonderes Augenmerk gelte der Ausweitung von Tanzproduktionen.

Der Intendant möchte zudem künftig wieder mit einem festen Leiter für das Festspielorchester zusammenarbeiten. Nach dem Ende der laufenden Saison will die Festspielleitung dem Aufsichtsrat einen Vorschlag für die Besetzung der künftigen Position des Chefdirigenten unterbreiten, der dann ab 2015 sein Amt aufnehmen soll.