Pressemitteilungen

1029 Ergebnisse gefunden

  • Landarztpraxis
    • Studium

    Medizinische Versorgung im ländlichen Raum - Ministerin stellt „Landarzt-Track“ im Medizinstudium vor

    Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat am Freitag (29. Mai) das Universitätsklinikum in Freiburg besucht. Die Ministerin diskutierte mit Vertreterinnen und Vertretern des Universitätsklinikums und der Universität Freiburg und mit Medizinstudierenden, wie die medizinische Versorgung im ländlichen Raum trotz schwieriger Rahmenbedingungen auch langfristig sichergestellt werden kann. Gemeinsam stellten Ministerin und Medizinische Fakultät das neue Neigungsprofil „Landarzt-Track“ vor.
  • Landbau
    • Forschung und Hochschulen

    Ökologischer Landbau: Land fördert vier Forschungsverbünde mit 1,2 Millionen Euro

    Um den ökologischen Landbau in Baden-Württemberg nachhaltig zu stärken, fördert das Land vier Forschungsverbünde in den nächsten Jahren mit insgesamt 1,2 Millionen Euro. Bei einer Ausschreibung hatten sich die Universitäten in Hohenheim und Heidelberg sowie die Hochschule Reutlingen mit ihren Vorhaben durchgesetzt, wie Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Freitag (22. Mai) in Stuttgart mitteilte.
  • Wissenschaftsministerin Theresia Bauer bei der Videokonferenz (Foto: MWK)
    • Studium

    Ministerin tauscht sich mit Studierendenvertretern per Videokonferenz aus

    Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat sich per Videokonferenz mit Studierenden aus ganz Baden-Württemberg ausgetauscht und mit ihnen über das aktuelle Sommersemester gesprochen. Die Studierenden schilderten der Ministerin ihre ganz persönlichen Erfahrungen aus dem neuen Alltag an den Hochschulen in Zeiten von Corona.
    • Kunst und Kultur

    „Kultur Sommer 2020“: Kurzfristig aufgelegtes Programm hält das kulturelle Leben im Land in Corona-Zeiten lebendig

    „Der Kulturbereich ist stark von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie betroffen. Dabei ist Kunst gerade in solchen Zeiten unverzichtbar, denn sie eröffnet Begegnungsorte und Reflexionsräume. Mit dem Impulspro-gramm ‚Kultur Sommer 2020‘ schaffen wir eine Möglichkeit, dass die Kunst- und Kulturschaffenden im Land schnell wieder kleinere Veranstaltungen anbieten können und das kulturelle Leben auch in diesem Sommer lebendig bleibt“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am Mittwoch (20. Mai) in Stuttgart im Vorfeld der Aktuellen Debatte im baden-württembergischen Landtag zum Thema „Kunst trotz Abstand – Öffnungsperspektiven und Unterstützung für das kulturel-le Leben durch den Masterplan Kultur BW“. Anträge für den „Kultur Sommer 2020“ können ab sofort gestellt werden.
  • Janusch Tschech
    • Hochschulen

    Bewerbungsfristen für Wintersemester 2020/21: Verschiebung bis 20. August

    Die Bewerbungsfristen für Studienbewerber an Hochschulen werden bundesweit bis zum 20. August verschoben. Dies war notwendig, damit auch der diesjährige Abiturjahrgang durch die aufgrund der Corona-Pandemie später durchgeführten Abiturprüfungen sich dennoch fristgerecht für das kommende Wintersemester 2020/21 anmelden kann.
  • Krankenhaustür
    • Hochschulmedizin

    Zukunft des Universitäts-Herzzentrums Freiburg - Bad Krozingen gesichert

    Für das durch die Corona-Pandemie finanziell in Schieflage geratene Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen (UHZ) ist eine zukunftsfähige Lösung gefunden. Das UHZ wird damit langfristig gesichert, wie Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Freitag (15. Mai) in Heidelberg mitteilte
  • Masterplan Kultur
    • Kunst und Kultur

    Masterplan Kultur BW / Öffnungsperspektiven & Unterstützung in Corona-Zeiten

    Kunstministerin Theresia Bauer hat Ende vergangener Woche Öffnungsperspektiven und konkrete Regelungen für den Kulturbereich sowie Spielräume für kleine, kreative Formate angekündigt. Diese sowie weitere Maßnahmen zur finanziellen Unterstützung stellte das Kunstministerium heute in Stuttgart mit dem umfassenden „Masterplan Kultur BW | Kunst trotz Abstand“ vor.
  • Krüger
    • Kunst und Kultur

    Land beschließt Rückgabe von weiterem NS-Raubgut

    75 Jahre nach Kriegsende gibt das Land Baden-Württemberg weitere als Nazi-Raubgut identifizierte Kulturobjekte an die rechtmäßigen Erben zurück: eine aus mehr als 420 Porzellanobjekten und weiteren Kunstgegenständen bestehende Sammlung des jüdischen Kunstsammlers Dr. Ernst Gallinek, die sich im Badischen Landesmuseum in Karlsruhe befindet, sowie das Gemälde „Pferdestall“ von Franz Krüger aus dem Bestand der Kunsthalle Karlsruhe.
    • Kunst und Kultur

    Neue Leitung Kunsthalle Baden-Baden

    Die Kuratoren Çağla Ilk und Misal Adnan Yıldız übernehmen am Montag (11. Mai) gemeinsam die Leitung der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. „Mit Çağla Ilk und Misal Adnan Yıldız konnten wir zwei interessante Kuratorenpersönlichkeiten gewinnen, die uns mit überzeugenden Plänen für die strategische Ausrichtung der Kunsthalle Baden-Baden überzeugt haben“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski in Stuttgart. Nach mehreren Wochen der Schließung wegen der Corona-Pandemie ist die Kunsthalle seit 8. Mai wieder für das Publikum geöffnet. Çağla Ilk und Misal Adnan Yıldız treten die Nachfolge von Johan Holten an, der seit vergangenem Jahr die Kunsthalle Mannheim leitet.
  • Mikrofon
    • Kunst und Kultur

    Öffnungsperspektiven im Kulturbereich: Konkrete Regelungen

    Im Zuge der weiteren Öffnungsschritte des gesellschaftlichen Lebens sagt Kunstministerin Theresia Bauer am Donnerstag (7. Mai) in Stuttgart: „Auch der Kulturbereich im Land braucht eine klare Perspektive der Öffnung, die wir mit der gebotenen Vorsicht angehen, die uns aber auch erlaubt, jetzt dynamisch auf Entwicklungen zu reagieren. Darin bin ich mit dem Ministerpräsidenten einig. Es geht um unsere Theater, um Ballett, Oper und Kinos, um Soziokultur und Musikvereine, Chöre und Amateurvereine im ganzen Land. In der kommenden Woche werden wir Öffnungsperspektiven erörtern und konkrete Stufen festlegen.“