Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

  • 12.04.2019
    Hochschulen

    Fachtagung Medizinstudienplätze

    Das Land plant den Ausbau der Medizinstudienplätze um 10 Prozent. Um eine Gesamtstrategie für die Weiterentwicklung des Medizinstudiums zu entwickeln, hat das Wissenschaftsministerium jetzt eine Fachtagung mit renommierten Expertinnen und Experten aus dem Bereich Hochschulmedizin einberufen. „Unser Ziel ist eine flächendeckende und innovative Gesundheitsversorgung in Baden-Württemberg. Der Aufwuchs der Studienplätze darf sich daher nicht nur in Zahlen ausdrücken – es muss auch eine qualitative Weiterentwicklung des Medizinstudiums erfolgen. So werden wir die medizinische Versorgung in Baden-Württemberg langfristig und landesweit auf höchstem Niveau halten“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zu Beginn der Tagung am Freitag (12. April) in Stuttgart. Ein wichtiges Ziel sei die Stärkung der Allgemeinmedizin im Studium. Mehr

  • 12.04.2019
    Kunst und Kultur

    Rückgabe sterbliche Überreste indigener Australier

    Staatssekretärin Petra Olschowski hat heute (Freitag, 12. April) in einem feierlichen Akt im Linden-Museum in Stuttgart sterbliche Überreste von zehn indigenen Australiern an die Australische Botschafterin in Deutschland, I.E. Lynette Wood, und eine Delegation der australischen Regierung übergeben, der auch Vertreter indigener Communities angehören. Zwei Schädel kommen aus dem Bestand des Linden-Museums, acht aus der Alexander-Ecker-Sammlung des früheren Instituts für Humangenetik und Anthropologie der Universität Freiburg. Mehr

  • 10.04.2019
    Hochschulen

    Wissenschaftsministerium fördert junge Innovatoren auf dem Weg in die Selbstständigkeit

    Eine innovative Software zur Bekämpfung multiresistenter Keime oder Klettergriffe, die mit besonders wenig Materialeinsatz produziert werden: Mit dem Programm ‚Junge Innovatoren‘ unterstützt das Wissenschaftsministerium junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei, solche vielversprechenden Ideen zur Marktreife zu entwickeln, die Unternehmensgründung vorzubereiten und den erfolgreichen Markteintritt zu vollziehen. „Um die in den Hochschulen und Forschungseinrichtungen erzielten Forschungsergebnisse schnell in zukunftsorientierte Produkte umzusetzen und diese auf den Markt zu bringen, braucht es kreative Geschäftsideen und findige Unternehmerinnen und Unternehmer. Wir möchten den neuen jungen Innovatoren Mut machen, den Sprung in die Selbständigkeit zu wagen und unterstützen Gründungsvorhaben aus der Wissenschaft mit finanziellen Mitteln, Infrastruktur und Knowhow“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Mittwoch (10. April) in Stuttgart. Mehr

  • 05.04.2019
    Kunst und Kultur

    Innovationsfonds Kunst 2019

    Mit mehr als 160 Anträgen aus ganz Baden-Württemberg haben sich Kunst- und Kultureinrichtungen um eine Förderung im Innovationsfonds Kunst beworben. Davon werden 31 Projekte aus Blaubeuren, Bruchsal, Esslingen, Freiburg, Häg-Ehrsberg, Herrlingen, Isny, Karlsruhe, Ludwigsburg, Mannheim, Offenburg, Pforzheim, Ravensburg, Rottweil, St. Georgen, Stuttgart und Tübingen mit rund 1,1 Millionen Euro gefördert. Mehr

  • 03.04.2019
    Kunst und Kultur

    „spotlight“ 2019: Festival für Bewegtbildkommunikation

    Bereits zum fünften Mal findet in der Landeshauptstadt das Festival für Bewegtbildkommunikation „spotlight“ statt – in seiner nunmehr 22. Auflage. Der Kreativwettbewerb wird seit 1998 jährlich durchgeführt und gilt heute als das größte Werbefilmfestival im deutschsprachigen Raum. Die Besonderheit des Wettbewerbs liegt darin, dass die Profi- und Nachwuchsarbeiten unabhängig voneinander jeweils von einer hochkarätig besetzten Fachjury und dem Publikum bewertet werden. Darüber hinaus ist es der einzige baden-württembergische Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer Punkte für das Kreativranking der Fachmagazine W&V und Handelsblatt sowie HORIZONT sammeln können. Dies macht die Beteiligung für Kreativunternehmen besonders attraktiv. Mehr

  • 29.03.2019
    Kunst und Kultur

    IT-System der Staatstheater Stuttgart von Schadsoftware betroffen

    „Die IT der Staatstheater Stuttgart ist von einer Schadsoftware betroffen. Das schließt die Kommunikation per E-Mail ein. Erreichbar sind die Staatstheater Stuttgart aktuell nur telefonisch. Der Online-Ticketverkauf ist derzeit vom Netz genommen.“ Dies teilte eine Sprecherin des Kunstministeriums am Freitag (29. März) in Stuttgart mit. Mehr

  • 28.03.2019
    Forschung

    Landesregierung fördert zweite Phase des Leistungszentrums Nachhaltigkeit Freiburg mit rund 4 Millionen Euro

    Die Ministerien für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau sowie für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg fördern die zweite Phase des Leistungszentrums Nachhaltigkeit (LZN) in Freiburg mit in Summe rund 4 Millionen Euro. Am LZN wird seit 2015 an innovativen Lösungen zum Thema nachhaltige Entwicklung geforscht. Mehr

  • 26.03.2019
    Forschung

    Landesregierung beschließt Maßnahmenpaket zur Stärkung KI-Standort Baden-Württemberg und investiert 20 Millionen Euro

    „Künstliche Intelligenz hat vielleicht die stärkste Veränderungskraft, die der technische Fortschritt je gesehen hat. Ein Hochtechnologieland wie Baden-Württemberg muss in diese Königstechnologie investieren, um auch morgen in der wirtschaftlichen Champions League mitzuspielen. Deshalb hat die Landesregierung heute, ergänzend zu den 100 Millionen Euro, die bereits 2018 für die Ko-Finanzierung von Projekten des Bundes zu Künstlicher Intelligenz und für Batterieforschung vorgesehen wurden, ein Maßnahmenpaket zur Förderung der Künstlichen Intelligenz in Baden-Württemberg beschlossen. Mit 20 Millionen Euro fördern wir Projekte, die die Wettbewerbsfähigkeit von Wirtschaft und Wissenschaft des Landes beim Thema KI stärken. Wir stellen uns dem technologischen Umbruch und machen Baden-Württemberg zum Vorreiter der Künstlichen Intelligenz“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Anschluss an die Sitzung des Ministerrats in Stuttgart. Mehr

  • 22.03.2019
    Kunst und Kultur

    Stipendien an der Cité Internationale des Arts Paris

    Sechs Künstlerinnen und Künstler aus dem Land erhalten ein jeweils sechsmonatiges Residenzstipendium in den landeseigenen Ateliers an der Cité Internationale des Arts in Paris. Die Stipendien können von Mai bis Oktober 2020 und von November 2020 bis April 2021 angetreten werden. Mehr

  • 21.03.2019
    Kunst und Kultur

    Juryentscheidung Projektförderung Kunstvereine 2019

    Insgesamt 13 Kunstvereine im Land dürfen sich im Jahr 2019 über eine Förderung des Kunstministeriums zur Realisierung von Ausstellungen und Projekten im Bereich Gegenwartskunst freuen. Die einzelnen Projekte werden mit jeweils bis zu 10.000 Euro unterstützt; insgesamt stellt das Ministerium rund 95.000 Euro zur Verfügung. Mehr


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand