Pressemitteilungen

1196 Ergebnisse gefunden

  • Bundesakademie Trossingen
    • Kunst und Kultur

    Corona-Nothilfe: Bundesakademie Trossingen erhält 22.000 Euro

    Das Kunstministerium fördert die renommierte Bundesakademie Trossingen mit 22.000 Euro aus dem Corona-Nothilfefonds der Landesregierung für Kunst- und Kultureinrichtungen. Die Zuwendung soll - gemeinsam mit einer Förderung des Bundes - den Fortbestand der Einrichtung sichern, die Corona-bedingt in eine existenzielle wirtschaftliche Notlage geraten ist.
  • Symboldbild Krankenhaus
    • Hochschulmediizin

    100 Millionen Euro für den Gesundheitsstandort Baden-Württemberg

    Die starken Standorte der Hochschulmedizin in Baden-Württemberg werden in einem neuen Verbund noch besser kooperieren. In der Rhein-Neckar Region entsteht zudem ein Innovationscampus im Bereich der Lebenswissenschaften von internationaler Strahlkraft.
  • Burgfestspiele Jagsthausen
    • Kunst und Kultur

    Corona-Nothilfe: Land fördert Burgfestspiele Jagsthausen mit knapp 41.000 Euro

    Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert die traditionsreichen Burgfestspiele Jagsthausen mit knapp 41.000 Euro aus dem Corona-Nothilfefonds der Landesregierung für Kunst- und Kultureinrichtungen. Die Zuwendung soll den Fortbestand der Einrichtung sichern, die Corona-bedingt in eine existenzielle wirtschaftliche Notlage geraten ist.
  • FM / Rakete GmbH Visuelle Kommunikation, München
    • Hochschulen

    Sanierung der Mensa an der Universität Ulm beginnt

    Die Sanierung der Mensa am Oberen Eselsberg in Ulm beginnt. Das Ministerium für Finanzen hat die Baufreigabe erteilt.
    • HOCHSCHULEN

    Neue Hochschulfinanzierung seit 1. Januar 2021

    Am 1. Januar 2021 trat die neue Hochschulfinanzierungsvereinbarung für die kommenden fünf Jahre bis 2025 in Kraft. Auf diese haben sich das Land und die Hochschulen im März 2020 verständigt. Die neue Finanzierungsvereinbarung betrifft rund eine halbe Million Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Professorinnen und Professoren, Lehrbeauftragte und das wissenschaftsunterstützende Personal in der Verwaltung, den Bibliotheken und der Technik. Spürbare Effekte erzielt sie bereits im ersten Jahr.
    • Forschung

    Landesforschungspreis Baden-Württemberg 2020

    Prof. Dr. Anna Köttgen und Prof. Dr. Hans-Georg Rammensee erhalten in diesem Jahr den Landesforschungspreis Baden-Württemberg. Die Auszeichnung für Spitzenleistungen in der Grundlagenforschung und in der Angewandten Forschung ist mit je 100.000 Euro dotiert. Als höchstdotierter Forschungspreis eines Bundeslandes vergibt Baden-Württemberg den Preis alle zwei Jahre. Damit erhalten die Preisträgerinnen und Preisträger die Möglichkeit, ein Forschungsvorhaben ihrer Wahl anzugehen.
    • Studium

    Brückenprogramm Ingenieurwissenschaften und Informatik startet im Februar

    Die Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaftslage haben die Einstellungschancen des aktuellen Absolventenjahrgangs der Ingenieurwissenschaften und der Informatik ganz erheblich verschlechtert. Viele Hochschulabsolventinnen und -absolventen haben Schwierigkeiten beim Jobeinstieg, da zahlreiche Unternehmen sich derzeit bei Neueinstellungen zurückhalten. Diese Entwicklung ist für die Innovationsfähigkeit des Standorts Baden-Württemberg hochproblematisch, schließlich ist dieser kontinuierlich auf neue Fachkräfte und einen funktionierenden Wissenstransfer von den Hochschulen angewiesen.
    • Kunst und Kultur

    Land unterstützt Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg

    Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert die Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg mit 66.157 Euro aus dem Corona-Nothilfefonds der Landesregierung für Kunst- und Kultureinrichtungen. Die Zuwendung soll den Fortbestand der Einrichtung sichern, die Corona-bedingt in eine existenzielle wirtschaftliche Notlage geraten ist.
    • Kunst und Kultur

    Weihnachtsgeschenke für die Keltenorte im Land - Insgesamt 5,53 Mio. Euro an Fundstätten und Museen vergeben

    Das Keltenland Baden-Württemberg nimmt Gestalt an: Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst übersandte kurz vor Weihnachten vier Förderbescheide an bedeutende Keltenfundstätten und -museen im Land. „Wir konnten rund 5,5 Mio. Euro für Projekte am Heidengraben, in Bopfingen, in Freiburg und in Villingen-Schwenningen bewilligen, auch dank der Unterstützung des Bundes, der den Heidengraben und den Bopfinger Ipf in sein Investitionsprogramm für Kultureinrichtungen von nationaler Bedeutung aufgenommen hat“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am Montag (21. Dezember) in Stuttgart.
    • Forschung

    Preis für mutige Wissenschaft 2020

    Mit dem Preis für mutige Wissenschaft würdigt das Land Baden-Württemberg exzellente Forscherinnen und Forscher, die ausgetretene Wege verlassen und ihre Forschungsarbeit mit besonders viel Mut und Wagnis vorangetrieben haben. Mit enormem Fachwissen und großer Beharrlichkeit hat Dr. rer. nat. Jenny Wagner am Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) ihre wissenschaftliche Arbeit – auch gegen die Widerstände gängiger Fachmeinungen – vorangetrieben und publiziert.