Stellenangebot: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Referentin / Referent (w/m/d)

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ist für sämtliche Hochschulen des Landes, den größten Teil der außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die wissenschaftlichen Bibliotheken und Archive sowie bedeutende Kunsteinrichtungen Baden-Württembergs zuständig. Mit seinen rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt das Ministerium die Arbeit dieser Institutionen, fördert Innovationen, initiiert Reformen und trägt damit zur Zukunftsgestaltung des Landes Baden-Württemberg bei.

Wir suchen ab sofort befristet für die Dauer von 3 Jahren eine / einen

Referentin / Referent (w/m/d)

für einen Dienstposten im Referat „Grundsatzangelegenheiten der Hochschulentwicklung“ im Bereich „Gleichstellung, Chancengleichheit von Frauen und Männern“.

Ihre Aufgaben:

  • Sie wirken mit an der Optimierung der gleichstellungspolitischen Governance des Hochschulsystems Baden-Württemberg.
  • Sie betreuen den Teilbereich „Frauen und MINT“ und die zugehörigen Förderprogramme und -instrumente. Sie interpretieren statistische Daten zum Stand der Gleichstellung in Baden-Württemberg und prüfen und bewerten vor diesem Hintergrund die Gleichstellungspläne der Hochschulen.
  • Sie formulieren Argumentationshilfen und Sprechzettel zu gleichstellungspolitischen Themen. 
  • Sie vertreten das Wissenschaftsministerium in interministeriellen Arbeitszusammenhängen mit Bezug zur Gleichstellung.

Ihr Profil:

  • Sie haben einen für den höheren Dienst qualifizierenden Hochschulabschluss (Magister, Master, universitäres Diplom oder Staatsexamen) insbesondere aus den Politik-, Sozial-, Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften.
  • Sie verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der politikwissenschaftlichen Geschlechterforschung und haben sich idealerweise mit Konzepten hegemonialer Männlichkeit auseinandergesetzt.
  • Sie kennen das Hochschulsystem Baden-Württembergs und die Grundstrukturen des Hochschulmanagements.
  • Vorteilhaft sind erste Berufserfahrungen mit Bezug zur Gleichstellungspolitik.
  • Sie sind teamfähig und bereit, komplexe Fragestellungen multiperspektivisch und auch auf rechtlichem Gebiet zu bearbeiten.

Wir bieten:

  • bei befristeter Einstellung eine Vergütung nach EG 13 TV-L oder die Möglichkeit einer Abordnung von einer anderen Einrichtung.
  • eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabenstellung und die Möglichkeit, an verantwortlicher Stelle administrative Prozesse zu begleiten und zu gestalten.
  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle.
  • einen verkehrsgünstig gelegenen Arbeitsplatz im Zentrum von Stuttgart.
  • die Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW und JobBike BW.
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement.
  • ein vielfältiges Fortbildungsangebot.

Das Aufgabengebiet ist grundsätzlich teilbar - auch Tandembewerbungen sind erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe des Aktenzeichens
12-202.1/1299 mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 21.01.2022 an das

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst,
Personalreferat, Königstraße 46, 70173 Stuttgart.

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbung@mwk.bwl.de übermitteln.

Aus Verwaltungs- und Kostengründen werden Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt und nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Für nähere Auskünfte zum Besetzungsverfahren steht Ihnen Herrn Dr. Wuttke (0711/279-3018) gerne zur Verfügung. Bei Fragen zum Aufgabenbereich wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Dittmar (0711/279-3340).

Informationen zur Datenerhebung und -verarbeitung finden Sie hier.

Bewerbungsfrist: 21.01.2022