Forschung an Hochschulen

Zukunftslabore

Forschung an Hochschulen

  • Mathematik_Prof. Christian Hesse_Universität Stuttgart, Foto: Vlad Sasu

Baden-Württemberg ist eine der hochschulreichsten und forschungsintensivsten Regionen Europas mit einer ausdifferenzierten Forschungsinfrastruktur, in der die Bereiche der Grundlagenforschung, der anwendungsorientierten und der wirtschaftsnahen Forschung in einem ausgewogenen Maße vertreten sind - ergänzt durch ein weit verzweigtes System von Transfereinrichtungen. Neben der Forschung an Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften werden an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg sowie an den Pädagogischen Hochschulen des Landes spezifische Forschungsfragen bearbeitet.

Die zu großen Teilen an den Universitäten betriebene Grundlagenforschung ist die Voraussetzung und der erste Schritt zu Innovationen und zu innovativen Technologien und Verfahren. Innerhalb des Innovationsprozesses darf sie aber nicht isoliert betrachtet werden. Vielmehr greifen die einzelnen Phasen des Innovationsprozesses von der ersten Idee bis zur Entwicklung von neuen Produkten und Verfahren mehr und mehr ineinander und setzen Impulse für die Forschungsplanung. Dabei wirken viele Disziplinen zusammen, aber auch die Wissenschaftseinrichtungen sowie Unternehmen und andere Akteure der Zivilgesellschaft.


Fußleiste