Ausschreibungen

Förderprogramme und Preise

Ausschreibungen

  • Mittnachtbau, Quelle: Wilhelm Mierendorf

Wissenschaft, Forschung und Kunst sind von großer Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung. Das Ministerium unterstützt diese Bereiche mit einer Reihe von Maßnahmen und Programmen, wobei Chancengleichheitsaspekte bei den wettbewerblichen Förderentscheidungen entsprechende Berücksichtigung finden.

Die aktuellen Ausschreibungen finden Sie nachfolgend.  

Hochschulen und Forschung

Juniorprofessuren-Programm Juniorprofessuren-Programm

  • Juniorprofessuren-Programm

    Mit dem Programm sollen qualitätsvolle Forschungsprojekte von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren an den Universitäten, dem KIT, Kunst- und Musikhochschulen und Pädagogischen Hochschulen des Landes durchgeführt werden. Die Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren müssen während des gesamten Förderzeitraums an einer der genannten Hochschulen des Landes beschäftigt sein.

    Die Fördervorschläge mit allen erforderlichen Unterlagen sind über die jeweilige Hochschulleitung einzureichen. Der Hochschule werden dann auch gegebenenfalls die entsprechenden Fördermittel zugewiesen. Die Hochschulen sollten Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren, die entsprechend den Bedingungen des Programms Forschungsprojekte durchführen möchten, ermuntern, auf eine entsprechende Einreichung hinzuwirken. Eine weitere Bewerbung von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren, die bereits aus Mitteln des Juniorprofessuren-Programm gefördert wurden oder noch werden, ist nicht möglich.

    Die Finanzierung ist auf einen Zeitraum von bis zu drei Jahren angelegt. Die im Rahmen des Programms zur Verfügung gestellten Mittel können im Einzelfall bis zur Höhe von 150.000 EUR ausbezahlt werden.

    Bewerbungsfrist: 28. Februar 2017 (Eingangsstempel Ministerium)

    Ausschreibungstext [PDF 109KB]

    Richtlinien des Programms [PDF 114KB]

    Antragsmuster [DOC 49KB]

    Fragebogen Antragsteller [DOC 56KB]

CoMenT - Programm für mehr Frauen in Führungspositionen

  • Coaching-, Mentoring- und Trainingsprogramm für mehr Frauen in Führungspositionen (CoMenT)

    Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg führt in Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg das durch den Europäischen Sozialfonds kofinanzierte Programm „CoMenT - Coaching-, Mentoring- und Trainingsprogramme für mehr Frauen in Führungspositionen" durch.

    Ziel des CoMenT-Programms ist es, den Anteil von Frauen in Führungs- und Leitungspositionen zu erhöhen, indem sie über alle akademischen Qualifizierungsstufen hinweg durch ein Cross-Mentoring-Programm für eine Karriere in Wissenschaft und Wirtschaft gewonnen bzw. gezielt vorbereitet werden können.

    Neuer Aspekt dieser CoMenT-Ausschreibung ist die Förderung von Einzel- und von Verbundprojekten durch ESF- und Landesmittel zu 60 bzw. 65 Prozent mit einer Förderlaufzeit von bis zu vier Jahren.

    Der Antrag ist bis zum 16. Dezember 2016 (Ausschlussfrist) bei der L-Bank zu stellen.

    Am 12.10.2016 ist eine Informationsveranstaltung im MWK vorgesehen.

    Ausschreibungstext [PDF 359 KB]

    Berechnungsgrundlage [XLS 986 KB]

Mathilde-Planck-Lehrauftragsprogramm für Frauen Mathilde-Planck-Lehrauftragsprogramm

  • Mathilde-Planck-Lehrauftragsprogramm für Frauen

     

    Um den noch immer geringen Professorinnenanteil an den Hochschulen im Land zu erhöhen, hat das Wissenschaftsministerium das Mathilde-Planck-Programm für Lehraufträge von Frauen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Kunst- und Musikhochschulen sowie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg aufgelegt.

     

    Ziel ist es, qualifizierte Frauen über die Förderung von Lehraufträgen beim Erwerb von erforderlichen Berufsvorraussetzungen für künftige Professuren zu unterstützen und Ihnen erste Möglichkeiten zum Knüpfen von Verbindungen in das Hochschulwesen zu geben. Schwerpunktmäßig  werden Teilnehmerinnen berücksichtigt, die über einen staatlich anerkannten Hochschulabschluss verfügen und bei Beginn der Förderung eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeit aufweisen (nachgewiesen durch Promotion oder künstlerische Auszeichnungen) oder über mindestens zweijährige Berufspraxis außerhalb des Hochschulbereichs und ein konkretes Promotionsvorhaben verfügen.

     

    Antragsfrist Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Kunst- und Musikhochschulen: jeweils 1. März und 15. September

    Antragsfrist Duale Hochschule Baden-Württemberg: vor Beginn der Theoriephasen 

    Ausschreibungstext [PDF 119 KB]

    Informationen zu den Fördervoraussetzungen, Antragsverfahren und -fristen:

    Flyer Mathilde-Planck-Lehrauftragsprogramm [PDF 679 KB]

Struktur- und Innovationsfonds für die Forschung (SI-BW) Struktur- und Innovationsfonds für die Forschung (SI-BW)

Forschungsaufenthalt Nanotechnologie 2016 in Baden-Württemberg

  • Forschungsaufenthalt Nanotechnologie 2016 

    Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt für das Jahr 2016 Stipendien an Masterstudierende, Doktoranden, Postdocs und ProfessorInnen aus China mit chinesischer Staatsangehörigkeit, bevorzugt aus Shanghai, für einen Forschungsaufenthalt an einer baden-württembergischen Hochschule. Die Dauer der Stipendien beläuft sich auf zwei bis sechs Monate, in begründeten Einzelfällen auch verlängerbar auf bis zu 12 Monate.

     

    Antragsfrist: jederzeit

     

    Ausschreibungstext [PDF 140 KB]

     

    Für Rückfragen steht das Akademische Auslandsamt der Hochschule oder der Ansprechpartner des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst für die bilaterale Zusammenarbeit im Bereich der Nanotechnologie zur Verfügung:

     

    Professor Dr. Thomas Schimmel

    Karlsruher Institut für Technologie

    Institut für angewandte Physik

    Wolfgang-Gaede-Straße 1

    76131 Karlsruhe

    Tel.: 0721 / 96699-425

    E-Mail: thomas.schimmel@kit.edu

Forschungsaufenthalt Biotechnologie 2016 in China

  • Forschungsaufenthalt Biotechnologie 2016

    Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vergibt Stipendien für einen Aufenthalt von vier bis sechs Monaten in 2016 an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Bewerben können sich Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen. Bewerbungen für Industriepraktika von vier bis sechs Monaten im Rahmen von Studiengängen baden-württembergischer Hochschulen sind ebenfalls möglich.  

     

    Antragsfrist: jederzeit

    Ausschreibungstext [PDF 90 KB] 

    Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Für Rückfragen stehen Ihnen das Auslandsamt Ihrer Hochschule oder der Programmbeauftrage des Wissenschaftsministeriums für die bilaterale Zusammenarbeit im Bereich der Biotechnologie zur Verfügung:

    Professor Dr. Rolf D. Schmid, Jagdweg 3, 70569 Stuttgart
    E-Mail rolf.d.schmid@stuttgart-office.eu

Kunst und Kultur

Innovationsfonds Kunst - Erste Tranche 2017

  • Innovationsfonds Kunst - Erste Tranche 2017

     

    Der Innovationsfonds Kunst 2017 - Erste Tranche wird in drei Projektlinien ausgeschrieben:

    • Innovative Projekte 
    • Kulturelle Bildung
    • Kunst und Kultur im ganzen Land

     

    FAQ [PDF 38 KB]

    Richtlinien Innovative Projekte [PDF 110 KB]

    Richtlinien Kulturelle Bildung [PDF 111 KB]

    Richtlinien Kunst und Kultur für das ganze Land [PDF 111 KB]

     

    Antragsfrist: 11. Dezember 2016

    Ihren Projektantrag reichen Sie bitte online bei uns ein.

    Projektantrag online

     

    Dazu füllen Sie bitte alle Textfelder aus. Sie schließen den Vorgang ab, indem Sie nach dem letzten Textfeld auf den Button "Abschicken" klicken. Sie erhalten dann eine automatisch generierte Bestätigungsmail. 

     

    Neu!

    Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einträge zwischenzuspeichern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag bis zur Antragsfrist noch aktiv bestätigt oder abgesandt werden muss.

     

    Für Rückfragen steht Ihnen das Büro "Innovationsfonds Kunst" gerne zur Verfügung.

     

    Innovationsfonds Kunst

    Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

    Referat 51 - Grundsatzangelegenheiten, Theater, Festspiele, Orchester und Literaturförderung

    Tel:  0711 279-2967

     

    Bitte beachten Sie, dass das Büro vom 23. Dezember 2016 bis 6. Januar 2017 nicht besetzt ist.

     

Auslandsstipendien in Paris, Rom, Venedig

Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg

  • Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg

    Bewerbungsschluss: 1. April 2017

    Die detaillierte Ausschreibung, Erläuterungen zu den Kategorien und zum Bewerbungsverfahren sowie die entsprechenden Unterlagen finden sich auf der Internetseite des Landesverbands Amateurtheater e.V.

    Zur Ausschreibung

Landespreis für Heimatforschung Baden-Württemberg 2017

  • Landespreis für Heimatforschung 2017

    Mit dem Landespreis für Heimatforschung werden besondere Leistungen in der Erforschung der lokalen Geschichte und Tradition gewürdigt. Ausgelobt wird die jährliche Auszeichnung vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Zusammenarbeit mit dem Landesausschuss Heimatpflege Baden-Württemberg, mit dem Ziel, die Leistungen ehrenamtlich tätiger Heimatforscher zu würdigen und ihnen die verdiente öffentliche Anerkennung zukommen zu lassen. Die Verleihung des Preises erfolgt im November 2017 im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg..

    Bewerbungsschluss: 30. April 2017 (für den Schülerpreis: 31. Mai 2017)

    Richtlinien [PDF 25 KB]

    Flyer zur Ausschreibung [PDF 110 KB]

    Pressemitteilung [PDF 179 KB]

    Bewerbungsformular [Word 105 KB]

Fonds Bauhaus heute - Ausschreibung der Kulturstiftung des Bundes

  • Antragsoffener Fonds – gefördert im Programm "Bauhaus 2019"

    Um einhundert Jahre nach seiner Gründung ein bundesweites Signal für die zeitgenössische Relevanz des Bauhaus zu geben, richtet die Kulturstiftung des Bundes ab 2016 den antragsoffenen Fonds Bauhaus heute ein. Damit lädt sie Institutionen aller Sparten zur Beantragung von Projekten ein, die eine eigene – mal partizipative oder theoretische, mal visionäre oder kritische, mal künstlerische oder investigative – Sicht auf das Bauhaus vorbringen. Nicht um das Zelebrieren von Design-Ikonen oder Bauhaus-typische Formensprachen soll es hier gehen, sondern um Aktualität der Ideen und Methoden des historischen Bauhaus.

    Einsendeschluss der einzureichenden Anträge für die erste Antragsrunde ist der 31. Januar 2017 (Jurysitzung: Mai 2017), für die zweite der 31. Januar 2018 (Jurysitzung: Mai 2018).

    Weitere Informationen, Fördergrundsätze und das Online-Antragsformular finden Sie unter Ausschreibung Fonds Bauhaus heute


Kontakt

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Weitere Informationen

Informationsblatt Best practice-Beispiele Chancengleichheit in wettbewerblichen Förderverfahren

[PDF 86 KB]


Haben Sie eine Frage
an uns?

Ministerin Theresia Bauer
Externer Link: audit berufundfamilie, Quelle: audit berufundfamilie

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste