Institutionelle Literaturförderung

Einrichtungen

Institutionelle Literaturförderung

  • Rilke-Manuskript, Foto: DLA Marbach, Chris Korner

Das Land unterstützt zahlreiche Einrichtungen, die sich der Sammlung, Erschließung und Pflege von Literatur verschrieben haben. Hierzu gehört in erster Linie das Deutsche Literaturarchiv in Marbach mit seinen beiden Museen. Das Deutsche Literaturarchiv Marbach, das zu den bedeutendsten Literatureinrichtungen weltweit zählt, bewahrt in seinen Sammlungen kostbare Quellen der Literatur- und Geistesgeschichte. Ihm angeschlossen sind das der Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts verpflichtete Schiller-Nationalmuseum und das Literaturmuseum der Moderne.   

Weitere Einrichtungen sind die Literarische Gesellschaft Karlsruhe, das Stuttgarter Schriftstellerhaus, der Förderkreis Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg e.V., die Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg mit Sitz in Marbach sowie die Akademie für gesprochenes Wort in Stuttgart.

Zur Literaturförderung gehört auch die Übersetzerförderung. Das Land unterstützt den Freundeskreis zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e.V., finanziert den Wieland-Übersetzerpreis und veranstaltet alle zwei Jahre die Baden-Württembergischen Übersetzertage.

 


Fußleiste