Amateurtheater

Ehrenamtliches Engagement

Amateurtheater

  • LAMATHEA-Gala 2013, Foto: Michael Kettel

Die Amateurtheater sind Ausdruck des lebendigen ehrenamtlichen Engagements im Land. Sie zeichnen sich durch die große Vielfalt ihrer Einrichtungen und Inhalte aus.

Die Bandbreite reicht dabei vom Schauspiel- und Theateraufführungen - auch in Mundart - bis hin zu Kabarett, Pantomime, Singspiel, Tanz- und Marionettentheater und Zaubereivorstellungen. Der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. betreut mehr als 600 Bühnen und Spielgruppen, deren engagierte Arbeit ein wesentlicher Bestandteil der Kulturpflege in den verschiedenen Regionen Baden-Württembergs darstellt.

Daneben gibt es ungezählte nicht organisierte Amateurtheatergruppen.

Die vielen Aktivitäten können nicht allein aus Mitteln der einzelnen Bühnen und Vereinen bestritten werden. Deshalb trägt das Land Baden-Württemberg durch eine Reihe von Fördermaßnahmen dazu bei, die Rahmenbedingungen für die Amateurtheater zu verbessern. Landesmittel werden dabei anteilig als Bau- und Investitionszuschüsse gewährt, die für Theatertreffen auf nationaler und internationaler Ebene, große Theaterprojekte, Bildungsmaßnahmen und für den Landesamateurtheaterpreis eingesetzt werden.

Abgerundet werden die Fördermaßnahmen durch die Durchführung von Amateurtheatertagen. Die Amateurtheater profitieren auch von dem Förderprogramm für die Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport.


Fußleiste