Kulturpolitik BW

Kultur und Demokratie

Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen
Foto: Uli Regenscheit
Herunterladen

Welchen Beitrag leisten Kunst und Kultur zur Demokratie und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt? Welche gelungenen Beispiele für kulturelle Teilhabe, bürgerschaftliches Engagement und sogenannte Dritte Orte gibt es im Land? Wie befördern Kunst und Kultur die Vorstellung und Ideen von Identität und Heimat der Bürgerinnen und Bürger? Darüber diskutierte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am 28. November mit Expertinnen und Experten in Mannheim bei der letzten großen öffentlichen Veranstaltung des Themenforums „Neue gesellschaftliche Bündnisse“ im Rahmen des im Juni 2018 gestarteten Dialogprozesses ‚Kulturpolitik für die Zukunft‘. Im Fokus stand die Rolle der Kunst in der Demokratie.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht