Datenschutz bei Bewerbungsverfahren

Datenschutz

Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungsverfahren

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Aus diesem Grunde haben wir Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz von uns beachtet werden.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Wer ist Datenschutzbeauftragter?

  • Die Kontaktdaten unseres behördlichen Datenschutzbeauftragten lauten:

    Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
    Königstraße 64
    70173 Stuttgart
    Datenschutz@mwk.bwl.de

Welche personenbezogenen Daten erheben wir und woher stammen diese?

  • Folgende, für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderliche personenbezogene Daten erheben wir:

    • Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, ggf. Besoldungs- oder Entgeltgruppe),
    • ggf. Arbeitserlaubnis / Aufenthaltstitel,
    • Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse),
    • Qualifikationsdaten, wie z.B. Bildungshistorie, Berufstätigkeiten, Beurteilungen, Zeugnisse, Fort- und Weiterbildungen,
    • besondere Kenntnisse und Fertigkeiten, soweit für die ausgeschriebene Stelle relevant,
    • ggf. Schwerbehinderteneigenschaft.

    Ihre personenbezogenen Daten werden direkt bei Ihnen erhoben, insbesondere aus den Bewerbungsunterlagen sowie dem Bewerbungsgespräch.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?

  • Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes (LDSG).

    Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Besetzung der konkreten Stelle bzw. des konkreten Dienstpostens, auf die/den Sie sich beworben haben, verarbeitet. Die Verarbeitung ist insbesondere erforderlich, um beurteilen zu können, ob Sie die Eignung, Befähigung und fachliche Leistung für die Stelle/den Dienstposten besitzen (Art. 33 Abs. 2 GG).

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

  • Im Falle einer Einstellung übernehmen wir Ihre Bewerbungsunterlagen in Ihre Personalakte. Nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses werden diejenigen personenbezogenen Daten weiterhin gespeichert, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig aus den rechtlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre.

    Im Falle einer Absage werden Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht bzw. vernichtet.

Wer bekommt Ihre Daten?

  • Innerhalb des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erhalten nur die Personen Ihre personenbezogenen Daten, die in die Entscheidung über Ihre Einstellung eingebunden sind (Mitarbeiter/-innen der Personalabteilung, Vertreter/-innen der Fachabteilung, die Amtsleitung, Vertreter/-innen des Personalrats, die Beauftragte für Chancengleichheit und ggf. die Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen).

Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?

  • Wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten, soweit sie für die Besetzungsentscheidung erforderlich sind. Das Fehlen von relevanten personenbezogenen Daten in den Bewerbungsunterlagen kann dazu führen, dass wir Sie in dem Verfahren nicht berücksichtigen können.

Finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen statt?

  • Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse, um eine Entscheidung herbeizuführen.

Welche Rechte können Sie als Betroffener geltend machen?

  • Sie haben die Rechte aus den Art. 15 – 21 DS-GVO:

    • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
    • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
    • Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
    • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
    • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)

     

    Bitte wenden Sie sich hierzu an folgende Stelle:

    Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
    Königstraße 64
    70173 Stuttgart
    bewerbung@mwk.bwl.de

Widerrufsrecht

  • Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, diese mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

    Der Widerruf ist zu richten an:

    Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
    Königstraße 64
    70173 Stuttgart
    bewerbung@mwk.bwl.de

Beschwerderecht