Pressemitteilungen

1262 Ergebnisse gefunden

    • Forschung

    Generalsanierung des Rechenzentrums an der Universität Heidelberg beginnt

    Die Generalsanierung des Rechenzentrums im Gebäude INF 293 an der Universität Heidelberg beginnt. Das Ministerium für Finanzen hat dafür die Baufreigabe erteilt.
  • Filmakademie
    • Kunst und Kultur

    Namibia-Initiative des Landes zieht Kreise: Austausch von Studierenden an Filmakademie Ludwigsburg gestartet

    Die im Zusammenhang mit der Diskussion über den Umgang mit Raubgut der Kolonialzeit vor zwei Jahre gestartete Namibia-Initiative des Landes hat einen weiteren Partner gewonnen: An der Filmakademie Ludwigsburg läuft ein bilateraler Austausch von Studierenden aus dem Bereich Theater, Film und Medien. Ziel des deutsch-namibischen Austauschs von Studierenden ist es – ganz im Sinne der Namibia-Initiative - jungen Kreativen aus beiden Ländern Zugang zur Lebenswirklichkeit vor Ort und zu aktuellen Themen der Gesellschaft zu ermöglichen. „Der Studierendenaustausch bringt die Verständigung und Zusammenarbeit zwischen Namibia und Baden-Württemberg weiter voran“, sagte Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst am Dienstag (6. April) in Stuttgart.
  • Symbolbild Künstler
    • Kunst und Kultur

    Land vergibt Corona-Stipendien für Künstlerinnen und Künstler in Höhe von 3.500 Euro

    Freischaffende, professionell tätige Künstlerinnen und Künstler aller Disziplinen können sich ab jetzt um ein Projektstipendium beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst bewerben. Die Stipendien sind mit einer einmaligen Zahlung von je 3.500 Euro dotiert und sollen in der gegenwärtigen Corona-Pandemie die künstlerische Praxis fördern.
  • Foto Christoph Neuhaus
    • Kunst und Kultur

    Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus erhält Landesjazzpreis

    Der Stuttgarter Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus wird mit dem Landesjazzpreis 2021 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird im Rahmen eines Konzerts verliehen. Die Preisverleihung und das Preisträgerkonzert sind für die Jazzopen 2021 in Stuttgart geplant.
  • Symbolbild Studierende
    • Hochschulen

    90 Stellen an Hochschulen für mehr Studienerfolg und weniger Studienabbrüche

    Mit rund 90 Stellen für mehr Studienerfolg an 36 Hochschulen im Land will das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst helfen, den Studienerfolg und das gute Ankommen im Studium zu verbessern sowie die Zahl der Studienabbrüche in Baden-Württemberg weiter zu senken.
  • pexels.com
    • Kunst und Kultur

    Pilotprojekt Regionalmanager Kultur geht in sechs Regionen in die Umsetzung

    „Kunst- und Kulturschaffende brauchen gerade in den ländlichen Räumen Anlaufstellen und kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, die bei Förderfragen und Veränderungsprozessen beraten und sie mit anderen Akteuren vernetzen. Das gilt in der Corona-Zeit mehr denn je. In den kommenden drei Jahren stellt das Land deshalb 360.000 Euro zur Verfügung, um mit den Kultur-Regionalmanagerinnen und -managern genau solche Anlaufstellen für Kunst und Kultur in sechs Regionen im Land zu schaffen“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am Montag (29. März) in Stuttgart.
  • GamesHub Ludwigsburg
    • Hochschulen

    Land unterstützt Ausbau des Games-Standorts Ludwigsburg

    Von Juni 2021 an bietet die Medien- und Filmgesellschaft (MFG) Baden-Württemberg Gründerinnen und Gründern sowie jungen Unternehmen aus der Games-Branche vier Arbeitsplätze im Ludwigsburger Ga-mesHub „Kokolores Collective“.
  • Studienbotschafter bieten auch Online-Beratung
    • Hochschulen

    Erfolgsmodell Studienbotschafter auch online verfügbar

    Die in Baden-Württemberg erfolgreiche Einrichtung der Studienbotschafterinnen und -botschafter ist in Pandemiezeiten auch online verfügbar. Seit 2007 entsendet das Wissenschaftsministerium Studierende aller Fachrichtungen und Hochschularten als Studienbotschafterin oder Studienbotschafter an die Schulen im Land. Die Studienbotschafter berichten den Schülerinnen und Schülern authentisch von ihren eigenen Entscheidungsprozessen und Erfahrungen und informieren sie zu allen grundlegenden Themen der Studien- und damit auch möglichen späteren Berufswahl.
    • Kunst und Kultur

    Benin-Bronzen: Deutschland sollte starkes Signal setzen

    Aktuell wird intensiv über den Umgang mit den als Raubgut der Kolonialzeit geltenden Benin-Bronzen diskutiert. Diese gehören zum Bestand vieler Museen in Deutschland. Auch Baden-Württemberg ist im Besitz von Benin-Bronzen – die Sammlung des Linden-Museums umfasst 64 Bronzen aus dem Königreich Benin. Ein Großteil der Bronzen wurde um 1900 von Felix von Luschan aus Berlin angekauft und durch den Unternehmer und Mäzen Carl Heinrich Eduard Knorr finanziert. Insgesamt zählt das Linden-Museum 76 Objekte aus dem Königreich Benin, dem heutigen Bundesstaat Edo in Nigeria. Gestohlen wurden die Objekte im Jahr 1897 durch britische Truppen. Nun hat sich auch das Auswärtige Amt positioniert und für Restitutionen ausgesprochen.
  • Bericht Expertenkreix Aeorosole
    • Forschung

    Expertenkreis Aerosole der Landesregierung legt zweiten Bericht vor

    Der von der baden-württembergische Landesregierung eingesetzte Expertenkreis Aerosole hat seine zweite Stellungnahme vorgelegt und gibt Empfehlungen zu Aerosolen in Fahrzeugen, Belüftungskonzepte in Kultureinrichtungen und Virusmutationen ab.