Wissenschaft

Wissenschaftsministerin auf Sommertour zu den Zukunftsthemen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Symbolbild für Künstliche Intelligenz

Wissenschaftsministerin Petra Olschowski stellt ihre diesjährige Sommertour unter die Zukunftsthemen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI). Geplant sind in der letzten Sommerferienwoche Besuche in Hochschulen, Forschungseinrichtungen und einer Modellarztpraxis in Albstadt-Sigmaringen, Baiersbronn, Karlsruhe, Nürtingen-Geislingen, Offenburg, Stuttgart, Tübingen und Tuttlingen.

„Künstliche Intelligenz verändert die Welt und bringt viele Chancen, aber auch Herausforderungen für unsere Gesellschaft. Unsere Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind Pioniere für KI und Digitalisierung. Hier entstehen die Lösungen für morgen, hier werden die Fachkräfte der Zukunft ausgebildet, beispielsweise für Cybersicherheit. Angehende Lehrkräfte lernen den Umgang mit digitalen Materialien oder KI, um sie später im Unterricht einzusetzen. Auch in der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum oder in der Medizintechnik profitieren wir von den neuen digitalen Möglichkeiten“, sagte Wissenschaftsministerin Petra Olschowski am Montag (7. August) in Stuttgart.

Die Ministerin wird eine Modellarztpraxis in Baiersbronn besuchen, sie informiert sich über Künstliche Intelligenz für die Medizintechnikbranche an der Hochschule Furtwangen und die Themen Robotik und KI in Studium und Lehre an der Hochschule Offenburg, über Forschungsdatenmanagement an der Universität Tübingen, über Digitalisierung in der Lehrerbildung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und der Universität Stuttgart sowie Cybersicherheit an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Gemeinsam mit Verkehrsminister Winfried Herrmann wird die Wissenschaftsministerin die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) besuchen, um mit den dortigen Vertreterinnen und Vertreten des „Baden-Württemberg Institut für Nachhaltige Mobilität (BWIM)“ über KI und Mobilität zu sprechen und sich über die Ergebnisse des Reallabors „MobiQ“ zu informieren. Die Abschlussstation der Tour ist der Innovationscampus Cyber Valley in Stuttgart.

Überblick in Kürze:

Dienstag, 5. September 2023:

  • Tübingen (9 Uhr): Besuch der Universität Tübingen zum Thema Data Literacy und Forschungsdaten
  • Baiersbronn (13 Uhr): Besuch einer Modellarztpraxis in Baiersbronn,
    Projekt AMBIGOAL – Ambulante Integrierte Gesundheitszentren zur Optimierung der ärztlichen Versorgung und Pflege im ländlichen Raum

Mittwoch, 6. September 2023:

  • Nürtingen-Geislingen (10 Uhr): Besuch der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) und Austausch mit den dortigen Vertreterinnen und Vertretern des „Baden-Württemberg Institut für Nachhaltige Mobilität (BWIM)“, gemeinsamer Termin mit Verkehrsminister Winfried Hermann MdL
  • Tuttlingen (14 Uhr): Besuch des Innnovations- und Forschungszentrums der Hochschule Furtwangen am Außencampus Tuttlingen „Case4Med“, Datenanalyse und Künstliche Intelligenz für die Medizintechnikbranche

Donnerstag, 7. September 2023:

  • Offenburg (11 Uhr): Besuch der Hochschule Offenburg, Austausch zu Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz in Studium, Lehre, Forschung und Transfer
  • Karlsruhe (14 Uhr): Besuch der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Austausch zum Thema Digitalisierung in der Lehrerbildung

Freitag, 8. September 2023:

  • Stuttgart (9 Uhr): Besuch des Makerspace „MakEd_digital“ des Informationszentrums der Universität Stuttgart – Digitalisierung in der Lehrerbildung – hier erhalten Studierende und Lehrende in den Lehramtsstudiengängen Unterstützung bei der Erstellung, Planung des unterrichtlichen Einsatzes und der Reflexion von digitalen und digital gestützten Materialien
  • Albstadt-Sigmaringen (12 Uhr): Besuch der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Austausch zum Thema Cybersicherheit

Montag, 11. September 2023:

Gesonderte Presseeinladungen folgen jeweils eine Woche vor dem Termin.

Pressemitteilung als PDF

// //