• Prof. Jörg Wrachtrup, Foto: Universität Stuttgart

    Forschungslandschaft

    Ausdifferenzierte Infrastruktur.

Forschungslandschaft

Thematische Vielfalt in Breite und Spitze

Baden-Württemberg ist eine der hochschulreichsten und forschungsintensivsten Regionen Europas mit einer ausdifferenzierten Wissenschaftslandschaft. Die Hochschulen bilden nicht nur qualifizierte Arbeitskräfte aus, sie stellen ihre personellen und apparativen Ressourcen zugleich für den Wissenstransfer in Wirtschaft und Gesellschaft zur Verfügung. Grundlagenforschung, anwendungsorientierte und wirtschaftsnahe Forschung und Entwicklung sind in einem ausgewogenen Maß vertreten und werden durch ein weit verzweigtes System von Transfereinrichtungen ergänzt. Neben den Hochschulen gibt es eine Vielzahl an Forschungseinrichtungen der außeruniversitären Wissenschaftsorganisationen.

Ministerin Theresia Bauer

Verwandte Meldungen


Forschung

Urheberrechtsgesetz modernisiert


Forschung

Cyber Valley zieht Spitzenforscher aus aller Welt an


Forschung

„Your first step to Stockholm: Baden-Württemberg“ – Nobelpreisträger-Schifffahrt mit internationalen Spitzenforscherinnen und -forschern


Forschung

Übergabe des neuen Laborgebäudes für Versorgungs- und Umwelttechnik an die Hochschule Esslingen


Forschung

Landesregierung fördert Landesgesellschaft zur Entwicklung der Gesundheitsindustrie und der Bioökonomie in Baden-Württemberg BIOPRO GmbH mit 1,64 Millionen ...


Forschung

care4care: Neuer Forschungsverbund entwickelt Strategien gegen den Fachkräftemangel in der Pflege


Forschung

Zukunft der Mobilität: Landesregierung fördert Forschung auf dem Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg in der Region Karlsruhe / Bruchsal / Heilbronn mit ...


Forschung

Baufreigabe für das Institute for Disease Modeling and Targeted Medicine der Universität Freiburg


Forschung

Bedeutung der Landesministerien in NS-Zeit wurde unterschätzt


Nach Entscheidung über Deutsches Internet-Institut


Forschung

Anteil der Professorinnen von 2005 bis 2015 von 12,7 auf 20 Prozent gestiegen


Forschung

Spatenstich für das European Institute for Neuromorphic Computing an der Universität Heidelberg


Forschung

Spatenstich für den Neubau des Forschungsgewächshauses „Phytotechnikum“ der Universität Hohenheim


Wissenschaft

Weltweiter “March for Science” am 22. April 2017 auch in Stuttgart, Freiburg, Heidelberg und Tübingen


Forschung

Baden-Württemberg erfolgreichstes Land bei den Advanced Grants des Europäischen Forschungsrats

Fußleiste