Drei Mal Innovationscampus - KI, Mobilität und Life Sciences

Innovationsstark durch Vernetzung

Baden-Württemberg hat zwei zentrale Stärken: seine Wissenschaft und seine Wirtschaft. Auf dem Innovationscampus treffen sich deshalb Grundlagen- und angewandte Wissenschaft, außeruniversitäre Forschung und Hochschulen. Mit dem Innovationscampus schafft das Land freie Räume für Begegnungen. Gründerinitiativen können sich mit Forschenden und Unternehmen treffen, verschiedene Disziplinen eines Themenbereichs setzen sich an einen Tisch. So entstehen in den Leuchtturmbereichen, in denen Baden-Württemberg schon heute stark ist, eine kritische Masse und eine Dichte, die besonders geeignet sind, neue Ideen hervorzubringen und internationale Sichtbarkeit zu erreichen.

 

Derzeit werden drei Innovationscampus-Projekte als Leuchttürme der Spitzenforschung mit internationaler Strahlkraft in strategisch relevanten Bereichen in Baden-Württemberg aufgebaut: Künstliche Intelligenz (KI), Mobilität und Lebenswissenschaften. In Form von Innovationsökosystemen werden dabei die regionalen Stärken der jeweiligen Hochschulen, Forschungseinrichtungen, der Wirtschaft und Zivilgesellschaft mit einem Mehrwert für das ganze Land vernetzt.

Auftaktveranstaltung der Forschungsoffensive Cyber Valley, Foto: Marijan Murat/dpa
  • Anziehungspunkt für Talente

Cyber Valley

Im Cyber Valley wird die Schlüsseltechnologie der Intelligenten Systeme auf internationalem Niveau erforscht und entwickelt. Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft kommen in der Region Stuttgart-Tübingen zusammen, um Synergien zu schaffen und Talente aus der ganzen Welt anzuziehen.

  • Mobilität von morgen

InnovationsCampus Mobilität der Zukunft

Im InnovationsCampus Mobilität der Zukunft bündeln die Universität Stuttgart und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ihre Kompetenzen in Forschung und Innovation und leisten so einen Beitrag zur aktiven Gestaltung des Wandels der Mobilität und zur Steigerung der Innovationskraft in Baden-Württemberg.

Pixabay
  • Hotspot der Lebenswissenschaften

Health and Life Science Alliance

Der Innovationscampus Health and Life Science Alliance bündelt das Potenzial und die Expertise von wissenschaftlichen Einrichtungen, Universitätskliniken und Unternehmen in der Region Rhein-Neckar, um Spitzenforschung zu betreiben und mit Unternehmen vor Ort in die Anwendung zu bringen.

Dummy Image
  • Forschung

Vier von zehn Leibniz-Preisen 2022 gehen in „The Länd“

Dummy Image
  • Forschung

Alle Förderzusagen für neuen Innovationscampus „Health and Life Science Alliance“ Rhein-Neckar erteilt

Philipp Rothe, Universität Heidelberg, Kommunikation und Marketing
  • Forschung

Heidelberger Kern- und Teilchenphysikerin Prof. Dr. Johanna Stachel mit Bundesverdienstkreuz geehrt

  • Forschung

Mehr als 500.000 Euro an Fördermitteln vergeben | Leichtbau Innovation Challenge 2021

pexels
  • Forschung

Land fördert Wissenschaftskarrieren in der Corona-Pandemie

Petra Olschowski vor einem Londoner Taxi im Design der neuen „THE LÄND“-Kampagne
  • Forschung

Delegationsreise nach Schottland und England

Bild einer grünen Weltkugel als Symbolbild für Klimaschutz
  • Hochschulen und Forschung

Musterland für den Green Deal

  • Forschung

Ministerin Bauer übergibt Staufermedaille an Dr. Wolfgang Proske

  • Hochschulen

Übergabe Neubau der Landesanstalt für Bienenkunde an die Universität Hohenheim

Dummy Image
  • Hochschulen und Forschung

Stipendienprogramm Land fördert afrikanische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Flying Laptop
  • Forschung

Aufbauhilfe REACT-EU stärkt Forschungsinfrastruktur an Universitäten in Baden-Württemberg

FM BW, Wolfram Janzer
  • Forschung

Neubau Center for Visual Computing of Collectives (VCC) an die Universität Konstanz übergeben

Pexels
  • Hochschulen und Forschung

Land fördert Wissenschaftlerinnen: 10 Fellows für Margarete von Wrangell-Programm

Das weltweit erste adaptive Hochhaus auf dem Campus Vaihingen der Universität Stuttgart.
  • Hochschulen

Weltweit erstes adaptives Hochhaus eröffnet - Demonstrator-Hochhaus der Universität Stuttgart eröffnet

© www.dfg.de/foerderatlas
  • Forschung

Starkes Abschneiden beim DFG Förderatlas - 1,6 Milliarden Euro nach Baden-Württemberg

Dummy Image
  • Forschung

Phytotechnikum an der Universität Hohenheim übergeben

Prof. Iain Mattaj
  • Forschung

Ehemaliger Generaldirektor des EMBL, Professor Iain Mattaj, mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Professor Martin Wikelski
  • Forschung

Verdienstorden des Landes für Biologie-Professor Martin Wikelski

  • Hochschulmedizin und Forschung

Health & Life Science Alliance stellt sich vor – exzellent aufgestelltes Bündnis aus Wissenschaft und Wirtschaft

 © Alexander Limbach, stock.adobe.com
  • Forschung

Innovation hoch 3 Zukunftsland BW

Symbolbild grüne Forschung
  • Forschung

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit am ehemaligen AKW-Standort Fessenheim geplant

Nationale Forschungsdateninfrastruktur - 2. Auswahlrunde
  • Forschung

Nationale Forschungsdateninfrastruktur: Baden-Württemberg weiter vorne mit dabei

Archiv Symbolbild
  • Forschung

Dokumentationsstelle für Rechtsextremismus im Landesarchiv liefert Fakten für öffentlichen Diskurs

Symbolbild Artenvielfalt
  • Forschung

Kompetenzzentrum Biodiversität und integrative Taxonomie nimmt Arbeit auf

Symbolbild Forschung
  • Forschung

Land fördert Erforschung von Corona-Folgeerkrankungen