Kunst und Kultur

Tanzbiennale Heidelberg 2016 erhält Förderung des Landes

Kunstministerin Bauer: Tanzbiennale bringt internationalen Spitzentanz nach Heidelberg und bereichert die Tanzlandschaft in Baden-Württemberg

Die Tanzbiennale Heidelberg 2016 erhält von Seiten des Kunstministeriums nach 2014 erneut eine Förderung in Höhe von 50.000 Euro: „Die Tanzbiennale Heidelberg bereichert die Tanzlandschaft in Baden-Württemberg. Sie bringt internationalen Spitzentanz nach Heidelberg und bietet festen und freien Kompanien aus dem Land im Rahmen der ‘Tanzgala Baden-Württemberg’ ein prominentes Forum. Der Austausch regionaler Tanzschaffender mit international gefragten Künstlerinnen und Künstlern stärkt die Tanzlandschaft in Baden-Württemberg“, so Kunstministerin Theresia Bauer am Donnerstag (1. Oktober). 

 

Die Programmstruktur der Tanzbiennale Heidelberg zeichnet sich aus durch einen Dreiklang aus nationalen und internationalen Stars, aus regionalen Tanzschaffenden sowie aus partizipativen Projekten. Die „Tanzgala Baden-Württemberg“ gibt im Rahmen des Festivals einen beeindruckenden Überblick über die Tanzszene des Landes. Damit hat sich die Tanzbiennale Heidelberg ein Alleinstellungsmerkmal verschafft, das sie weit über die Region hinauswirken lässt.  

 

„Ich freue mich für die Tanzschaffenden im Land, die hier eine prominente Präsentationsmöglichkeit und eine gute Gelegenheit zum Austausch mit internationalen Künstlern bekommen. Und das Publikum hat zweifellos auch seine Freude daran“, so die Ministerin.

// //